Bundesarchiv    
   
Enteignungsgesetz (EnteigG) (verbrannt) (Archivgut, 7.7.2005)

§ 1
Sämtliche Bürger, die durch die Volkszählung ihre Staatsbürgerschaft zum 23.06.2005 verloren haben, verlieren sämtlichen Anspruch auf ihr Vermögen in PFKanien.

§ 2
Sämtliches Vermögen dieser Personen, welches sich auf den Konten der PFKanischen Bundesbank befindet wird eingezogen und der Bundeskasse zugeführt.

§ 3
Die Konten der betreffenden Personen werden gelöscht.

§ 4
Binne einer Woche nach Inkrafttreten des Gesetzes können die betroffenen Personen ihr Geld auf ein anderes Konto transferieren.

§ 5
Das Gesetz tritt unmittelbar in Kraft.

Beschlossen durch die Bundeskammer am 7. Juli 2005.
Verkündet zu Hainichen am selben Tage.

Eugenius Messew,
Bundespräsident


   
(8 im Archiv)

(9 im Archiv)

(18 im Archiv)

(31 im Archiv)

   
    © 2001–2018 Bundeswebamt · Diese Seite ist Bestandteil der Mikronation PFKanischer Bund.
Alle Angaben und Inhalte sind frei erfunden und dienen ausschließlich der Simulation.